MENÜ
WIR
PROJEKTE
HANDELN
MAGAZIN
WISSEN
SERVICE

Gewürze. Chili.

Bildzoom schließen

Echt scharf!

Das ist Chili.

Chili stammt ursprünglich aus Zentralamerika und wurde von den Spaniern nach Europa gebracht. Die kleinen Paprikaschoten gibt es in diversen Sorten, Farben und Formen mit verschiedenen Schärfegraden von ganz mild bis schmerzhaft scharf. Cayennepfeffer ist nichts weiter als scharfes Paprikapulver und somit Chili. Wenn etwas mal richtig scharf ist, wird nicht unser Geschmackssinn, sondern der Schmerzsinn angesprochen. Chili [in Maßen] ist sogar gesund. Nicht umsonst essen Menschen in wärmeren Regionen der Erde scharf. Es ist eine Anpassung an das Klima, aber auch an Traditionen und Chili tötet Bakterien in der Nahrung ab.

Das steckt drin.

Chilis enthalten das Alkaloid Capsaicin. Es wirkt konservierend, antibakteriell und desinfizierend, steigert die Durchblutung, ist schweißtreibend sowie wärmeregulierend [Vermeidung von Überhitzung] und senkt den Blutdruck. Außerdem sind Chilis sehr vitaminreich [A, C, E, P]. Ihr Genuss fördert u.a. die Konzentration sowie die Leistungsfähigkeit und regt die Verdauung an.

Was tun gegen Chilischärfe?

Chilischärfe wird durch Fette gemildert, z.B. Kokosraspel, Joghurt oder Milch. Wasser und Co. machen es nur noch viel schlimmer! Besonders scharf sind die Kerne und inneren Trennwände der Früchte [die kann man ja beim Verarbeiten entfernen], die sehr viel Capsaicin enthalten. Noch in einer Verdünnung von 1 : 100.000 ist Capsaicin noch wahrzunehmen.
Beim Verarbeiten größerer Mengen machen sich dünne Gummihandschuhe gut. Außerdem sollte man sich nicht in die Augen fassen.

Tipps.

Mehr Informationen über Gewürze liest Du in unserem Gewürzlexikon. Interessantes zu unseren Projekten zu Gewürzen mit Schülern, Jugendlichen und Erwachsenen haben wir für Dich im Homepageteil Projekte. Und wirf einen Blick in unser Angebot an fair gehandelten Gewürzen.
Chili im Eine Welt Ladenz.B. DWP Chilipulver, El Puente Chili ganz getrocknet, El Puente Chilisalz Karoo, GEPA Chilisauce.