MENÜ
WIR
PROJEKTE
HANDELN
MAGAZIN
WISSEN
SERVICE

Fairer Kiosk.

Bildzoom schließen

Schülerfirmen mit Fairem Handel.

Begegnungscafés, faire Basare und Kantinen.

Bildzoom schließen

Fairer Schülerkiosk.

Schülerfirmen sind Schulprojekte mit pädagogischem Ziel. Sie planen, produzieren und verkaufen Produkte und/oder bieten Dienstleistungen an. Die finanzielle Dimension ist geringfügig und keine Konkurrenz zur freien Wirtschaft.
Die Schüler sind selbst für die Geschäfte verantwortlich und auch dafür, ob sie Erfolg haben. Jeder Schüler hat neben der Übernahme von Verantwortung zugleich die Möglichkeit, seine Interessen, Ideen und Fähigkeiten in den Dienst des gemeinsamen Projekts zu stellen. Die Vorhaben laufen z.B. als Neigungskurs oder Arbeitsgemeinschaft in allgemeinbildenden sowie beruflichen Schulen. Neben regelmäßigen Pausenangeboten beteiligen sich Schülerfirmen punktuell auch an Schulfesten oder Projekttagen [z.B. Faire Safttheke, Teeverkostung].
Lehrer und Eltern, sowie auch unser Eine Welt Laden können beratend oder/und helfend unter die Arme greifen. Interessierte Schüler bzw. Lehrer nehmen einfach mit uns Kontakt auf. Schülerfirmen bieten zugleich Ansatzpunkte für viele Unterrichtsfächer [z.B. Geografie, Biologie, Ethik].

Tipps.

Begegnungscafés.

Auch Jugendclubs und Begegnungsprojekte für Einheimische und Migranten sind geeignete Orte des Fairen Handels sowie für interkulturelles Lernen.
Seit einiger Zeit erhält man im Interkulturellen Café für Einheimische und Zugewanderte im Korczak-Haus Weißwasser [Straße der Jugend 35] fair gehandelte Produkte und Getränke. Dabei kooperiert die Einrichtung mit unserem Weltladen. Das Café steht donnerstags [16-18 Uhr] für Kinder, Jugendliche und Erwachsene offen.

Faire Betriebskantinen und Gastronomieeinrichtungen.

Und falls Du in Deiner Kantine, Gaststätte oder sonstigen Einrichtung planst, mit Bio- und Fairtrade-Produkten zu arbeiten, so beraten wir Dich gern. Oder beabsichtigst Du in Deiner Behörde oder Firma einmal einen Fairtrade-Basar [z.B. ein Faires Frühstück o.ä.], so kontaktiere uns.

Wichtige Hinweise.

  • Wir sind gern bereit, unsere Erfahrungen an Schulen bzw. Schülerfirmen, Cafés sowie Begegnungsstätten weiterzugeben und interessierte Projekte zu beraten. Bei Bedarf vermitteln wir den Kontakt zur Faire Dresden, damit die Projekte fair gehandelte Waren einkaufen können.
  • Eine direkte Unterstützung ist uns aber aus personellen und zeitlichen Gründen nur in Ausnahmefällen möglich, da wir komplett ehrenamtlich arbeiten.