MENÜ
WIR
PROJEKTE
HANDELN
MAGAZIN
WISSEN
SERVICE

Energie.

Bildzoom schließen

Alternative Energiequellen.

Solarenergie.

Bildzoom schließen

Effektivität der Solarzelle.

Für eine nennenswerte Leistung muss man aber viele Solarzellen leitend verbinden. Der Wirkungsgrad liegt je nach Typ zwischen wenigen bis über 40 Prozent [im Durchschnitt rund 20%; Kohlekraftwerk etwa 38%; Fotosynthese in Pflanzen nur 2%].
Bildzoom schließen

Brennstoffzellen.

Mobilität durch Fuelcells.

Im Vergleich zu den heutigen Elektroautos haben sie den Vorteil, dass man nicht an die Steckdose muss, sondern Elektroenergie mobil erzeugt. Wasserstofftankstellen gibt es allerdings bislang nur wenige. Mancherorts fahren bereits Busse mit Brennstoffzellen. In der Raumfahrt sind sie nahezu unentbehrlich. Sogar Minibrennstoffzellen, mit denen man Radios oder Lampen, ja Notebooks, Tablet-PC's und Handys betreiben kann, hat man bereits entwickelt. Problematisch sind noch die hohen Kosten.

Solarthermie.

Bildzoom schließen

Mit der Sonne arbeiten.

Solartrockner gibt es ebenso, beispielsweise für Trockenfrüchte oder Kräuter, aber auch für Wäsche. Eine Selbstbauanleitung gibt es hier.
Bildzoom schließen

Wasserstoff mit Sonnenenergie.

Ein alternativer Energiespeicher.

Die Speicherung von Energie in Akkus hat Grenzen. Energiespeicherung durch Pumpspeicherwerke ebenso. Nicht benötigte Energie könnte man auch in Form von Wasserstoff speichern, um in Spitzenbelastungszeiten Energie zur Verfügung zu haben.

Verteilungsprobleme.

Nur 78% der Menschheit verfügen über Elektrizität [d.h. mindestens 1,5 Milliarden nicht]. In einigen Regionen gibt es noch arge Defizite; z.B. hat in Indien nur die Hälfte der ländlichen Bevölkerung Zugang zu Elektroenergie. Und in Äthiopien haben ca. 83% der Menschen keinen Strom.

Problem Feuerholz.

In den letzten 15 Jahren wurden in Burkina Faso 60% des Baumbestandes abgeholzt - das meiste davon, um kochen zu können. Kinder müssen Holz sammeln [oft 4 Stunden täglich] und gehen nicht zur Schule. Oder ein Drittel des Einkommen geht für Feuerholz drauf. Ginge es so weiter, wäre das Land in 25 Jahren Wüste.

Solare Alternativen.

Eine Alternative für Afrika sind Solaröfen bzw. Solarkocher. Sonnenenergie ändert unser leben auch durch Solarlampen, Solarwasserspeicher, Solarkühlschränke, Solarpumpen, Solar-Akkus, "Tankstellen" für Elektrofahrzeuge usw. Eine Anleitung für den Selbstbau eines Solarkochers findet man u.a. hier und dort.

Weitere regenerative Energiequellen.

Natürlich spielen auch die Wasserkraft, Pumpspeicherwerke, Gezeiten, Geothermie [Erdwärme], Windenergie, Wärmeaustauscher [z.B. Abwärmerückgewinnung] oder auch die Energiegewinnung aus Biomasse bzw. Energiepflanzen als alternative Energiequellen eine Rolle.

Links und Downloads.

Besuche auch unsere Seite gegen die Nuklearenergie. Detaillierte Informationen über regenerative Energien findest Du hier ...
Quellen › Internet → wikipedia.de; Literatur → Chemie heute Sek. I bzw. II [Schroedel Schulbuch Verlag, Hannover 2001 bzw. 1998]