MENÜ
WIR
NEUES
PROJEKTE
FAIR HANDELN
MAGAZIN
WISSEN
WELTSICHT
SERVICE

Wein.

Bildzoom schließen

Weine aus dem Weltladen.

Spirituosen, Likör und Wein.

Bildzoom schließen
Bildzoom schließen

Botanisches.

Nutzung der Weinpflanze.

Weintrauben
Verarbeitung zu Traubensaft, Wein [Keltertrauben] und Weinbränden sowie Nutzung als Frischobst [Tafeltrauben] sowie Trockenobst [Rosinen]
Traubenkerne
Gewinnung von Traubenkernöl
Traubenschalen
enthalten Substanzen, die Herz und Gefäße schützen [z.B. in Nahrungsergänzungsmitteln]
rotes Weinlaub
für medizinische Zwecke (enthalten Flavonoide) u.a. zur Behandlung von Venenleiden in den Beinen

Inhaltsstoffe von Weintrauben.

Weinbeeren enthalten u.a. Wasser [ca. 82%], Kohlenhydrate [ca. 15%, vor allem Zucker], Ballaststoffe, Mineralstoffe sowie Spurenelemente [u.a. Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen, Mangan], Vitamine [z.B. Provitamin A, Vitamine der B-Gruppe, Folsäure, Vitamin C und E], Eiweiße bzw. essentielle Aminosäuren sowie viele sekundäre Pflanzenstoffe [z.B. Flavonoide], außerdem oligomere Proanthocyanidine [OPC] in den Fruchtschalen, die als Antioxidantien [Radikalfänger] wirken.

Weinherstellung.

Wein erhält man durch alkoholische Gärung aus Keltertrauben. Durch Pressen [Keltern] [früher durch Stampfen mit bloßen Füßen] wird Most oder Maische hergestellt, den/die man danach zum Wein vergärt. Den Pressrückstand nach dem Keltern nennt man übrigens Trester. Man unterscheidet Rot-, Rosé- und Weißwein, je nach Rebsorte z.B. Muskateller, Riesling oder Cabernet etc. Der Alkoholgehalt liegt bei ca. 9-15% [darüber sterben die Hefen ab].
Bei der alkoholischen Gärung entstehen aus Traubenzucker [Glucose] mit Hilfe der Enzyme von Hefepilzen Ethanol [Alkohol] und das Gas Kohlenstoffdioxid.

Die wichtigsten Weinsorten.

Weißwein
Helle Trauben werden von Stielen befreit und zerquetscht. Diese Maische wird in Silos einige Stunden abgelagert, dann ausgepresst (gekeltert). Es entsteht Most, der Rückstand ist der Trester. Zur Weißweinherstellung vergärt man stets Most. Anschließend wird der Most geschwefelt* und in Fässern vergoren [6-8 Tage].
Roséwein
Roséwein erhält man auf gleiche Weise wie Weißwein, aber aus roten Trauben. [Billige Roséweine sind aber oft Mischungen aus Weiß- und Rotweinen.]
Rotwein
Die roten Farbstoffe befinden sich nur in der Schale der Beeren. Bei Rotwein vergärt man gleich die Maische. Daher werden die Trauben nicht gepresst, sondern nur grob zerdrückt. Während der Gärung sind Schalen und Kerne mit dabei. Die Gärung dauert 2-3 Tage bei billigen und ca. 4 Wochen bei Spitzenweinen.
* Der Most wird geschwefelt, also Schwefeldioxid hindurchgeleitet [durch Verbrennen von Schwefel erzeugt], damit z.B. Bakterien und Pilze abgetötet werden.

Tipps.

Noch mehr Wissenswertes über Weine und Spirituosen liest du einfach in einer PDF-Datei zum Downloadnach. Erfahre mehr über den Fairen Handel. Informationen zur nachhaltigen Landwirtschaft findest du auf unseren Bio-Seiten. Stöbere außerdem in unserem Angebot an Getränken im Eine Welt Laden. Know how über Weine, Likörweine, Dessertweine, Champagner und Co. findet man auch in einem eBook, dass man auf weintrend.com herunterladen kann.
Weine und Spirituosen im Eine Welt Ladenz.B. Weiß-, Rosé- und Rotweine aus Argentinien, Chile und Südafrika, außerdem WeltPartner Mangolikör Limes oder Varadero Rum aus Kuba (3, 5 oder 7 Jahre gelagert).
Quellen › Internet → gepa.de, el-puente.de, weltpartner.de, wikipedia.de, kochbar.de, tippsundtricks24.de, kenn-dein-limit.de; Weinverordnung (gesetze-im-internet.de); Literatur → Produktinformationen der GEPA Wuppertal [Flyer, Broschüren aus verschiedenen Jahren]; Zeitschrift Naturwissenschaften im Unterricht Chemie, verschiedene Ausgaben, Friedrich Verlag Seelze